Die fragwürdigen Geschäftspraktiken des Herrn Dr. Wilhelm Wilderink



Wer heutzutage im Geschäftsleben tätig ist, der ist oft mir Steuerproblematiken konfrontiert und jedem ist es, zumindest im Rahmen der legalen Maßnahmen erlaubt, die Steuerlast auf das mindest Machbare zu reduzieren. Einige tun das mit mehr Erfolg andere wiederum mit weniger.

Ein Exkurs zu Anständigen Handlungsweisen / Fairen Betriebs- und Geschäftspraktiken
Ethisches Verhalten ist grundlegend, um legitime und produktive Beziehungen zwischen Parteien und in diesen agierenden aufzubauen bzw. aufrecht zu erhalten. Korruptionsprävention und eine verantwortungsbewusste politische Beteiligung hängen von der Gesetzestreue, dem Festhalten an ethischen Standards, der Rechenschaftspflicht und der Transparenz ab. Korruptionsbekämpfung muss eine zentrale Bedeutung in allen Hierarchieebenen haben. Durch den Aufbau von Kommunikationsmöglichkeiten und gezielte Maßnahmen sind Korruptionsanreize abzubauen, um das gesellschaftliche Klima zu verbessern. Auch um einer strafrechtlichen Verfolgung zu entgehen. Die Förderung von politischen Prozessen sollte nur ohne gezielte Einflussnahme erfolgen. Jegliche Art von Vorteilsnahme ist nicht im Sinne gesellschaftlicher Verantwortung. Durch Einhaltung der Wettbewerbsgesetze und Förderung von fairen Geschäftsgebaren können sowohl Innovationen als auch Wohlstand in einer Gesellschaft gesteigert werden. Jegliches Verhalten, welches den Wettbewerb zum eigenen Vorteil einschränkt, wirkt sich unweigerlich negativ auf die Gesellschaft aus und ist zu unterbinden. Das Recht auf Eigentum ist in keiner Weise zu beeinträchtigen, sondern zu achten und damit Kreativität zu fördern. Eine Organisation ist verpflichtet, ihre eigenen Patente und verwendetes Fachwissen auf deren Urheber zu untersuchen.

Herr Dr. Wilhelm Wilderink jedoch scheint über die legalen Steuerreduktionsmethoden hinaus, gemeinsam mit seinem Steuerberater in tiefe Grauzonen einzutauchen, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht selten in tief schwarze Bereiche übergehen. Die Methoden haben hier einige Zielsetzungen, die Herr Dr. Wilderink gegenüber eines unserer Mitglieder persönlich äußerte:

A - Umsätze und daraus resultierende Geschäftsgewinne dem Zugriff der Steuerbehörden zu entziehen. Hier wurde der Satz "Ich zahle keine Steuern!" so wörtlich von Herrn Dr. Wilhelm Wilderink geäußert.

B - Eigene Vermögenswerte und eine Zuordnung zu Herrn Dr. Wilderink und ihm nahe stehenden Personen so zu verschleiern, dass ein eventueller und auch sehr wahrscheinlicher Zugriff durch Dritte, wie z.B. Steuerbehörden und Gerichtsbarkeiten zu unterbinden und möglichst unmöglich zu gestalten.

C - Nach Angaben, die Herr Dr. Wilhelm Wilderink selbst gegenüber eines weiteren Mitglieds der Interessengemeinschaft machte, Menschen, die er als "nicht würdig" betrachtet dauerhaft um Ihr Vermögen zu bringen und sich selber daran zu bereichern.

D - Durch Gesellschafts- bzw. Betriebsauf- und Abspaltungen als Instrument genutzte Mitgesellschafter um Gewinnanteile zu bringen und im besten Fall die Haftung in Gänze an diese zu übertragen. So wäre er, so seine Äußerung gegenüber eines weiteren Mitglieds der Interessengemeinschaft, in der Position seine eigenen monetären Vorteile zu maximieren und gleichzeitig Mitgesellschafter und/oder Partner in die für ihn vorteilhafte Lage der Abhängigkeit zu bringen. Er würde es lieben andere so zu kontrollieren und über deren Leben entscheiden zu können.

E - Die Möglichkeit zu schaffen, Schadenersatzansprüche und/oder Entschädigungsansprüche konstruieren zu können, die im eigentlichen Sinne nicht existieren, jedoch durch eine verdrehte Darstellung dazu dienen z.B. Preise für Immobilien in die Höhe zu treiben, Druckmittel bei Geschäftsanbahnungen vorweisen und somit dienstbar gemacht werden können.

Wie aber geht Herr Dr. Wilhelm Wilderink hier vor? Der zwar auf den ersten Blick legale Weg ist hier das operieren mit einer Vielzahl von Kommanditgesellschaften. Die Rechtsform der Kommanditgesellschaft hat die Vorzüge, dass Kommanditisten auf einfachste Weise verschleiert bzw. im Verborgenen gehalten werden können. Daher ist es mit herkömmlichen Recherchemethoden nicht bzw. nur sehr schwer möglich, eindeutige Zuordungen vornehmen zu können. Ethisch und moralisch ist das in großem Maße verwerflich, wenn auch meist legal. Jedoch der Sinn und Zweck, wie auch die Nutzung der ganzen Gesellschaften driftet zunehmend in den Bereich der strafrechtlichen Relevanz ab. Derzeit, so ist und bekannt, durch behördliche Mitglieder der Interessengemeinschaft existieren rund mehr als 12.000 Seiten an Dokumenten in aktuellen Ermittlungen, die nur sehr schleppend vorankommen, eben wegen der Wilderink Gronau sehr schweren Zuordnung. (Sollten Sie Hinweise haben, die den Ermittlungen helfen können, dann übermitteln Sie uns diese. Wir geben diese dann an die entsprechend zuständigen, uns bekannten Stellen weiter!)
Vorsicht bei geschäftlichen (und auch privaten) Zuwendungen durch Herrn Dr. Wilhelm Wilderink

Herr Dr. Wilhelm Wilderink ist in der Außenwirkung gerne immer "der Retter", "der Heildbringer", "der goßmütige", "der großzügige", etc.! In Wahrheit tut Herr Dr. Wilhelm Wilderink jedoch nicht, was nicht seinen eigenen Interessen einen Vorteil verschaffen kann. Als Charakterisierung in diesem Bezug möchten wir hier eine PErson, die vormals in einem sehr engen Vertrauensverhältnis zu Wilderink Betrug Herrn Dr. Wilderink stand, zitieren:

"Herr Dr. Wilderink tut nichts, was nicht zu seinem eigenen Vorteil ist. Ich habe noch nie erlebt, dass er hilft, weil es richtig ist. Er sah immer nur den Nutzen, den er aus entsprechenden Handlungen ziehen konnte. Würde man mich fragen, was der kürzeste Witz ist, den ich in Bezug auf Herrn Wilderink kenne, wäre meine Antwort ganz klar: FREUNDE! Er ist ein Narzist Wilhelm Wilderink durch und durch, IG-Wilderink merkt es dabei jedoch selber nicht einmal. Am schlimmsten ist, dass er nicht einmal bemerkt, dass er durch Frau Huss komplett fremdgesteuert wird. "

Um dies ein wenig zu spezifizieren, möchten wir hier gerne auf gängige Praktiken des Herrn Dr. Wilhelm Wilderink verweisen:

Wenn Herr Dr. Wilhelm Wilderink zum Beispiel jemandem "etwas Gutes" tun möchte, wie zum Beispiel bei einem finanziellen Engpass aushelfen, ein Geschenk in monetärer Form machen, sich an etwas beteiligen oder oder oder so sind monetäre Zuwendungen stets als Darlehen ausgewiesen, die von irgendeiner seiner zahllosen Gesellschaften kommen. Hintergrund hierbei ist, dass man zu bestimmten Zeitpunkten dann immer ein Druckmittel hat. So stehen Lokal- und Kommunalpolitiker nachgewiesener Maßen auf seiner "Zuwendungsliste", jedoch auch zahllose andere, natürliche Personen, die ihm geschäftlich einen Vorteil und/oder Zugänge verschaffen können.

Kommt nun der Tag, an dem jemand, der eine Zuwendung aus dem großen Herz des Herrn Dr. Wilhelm Wilderink heraus erhalten hat, der dann nicht das tut, was Herr Dr. Wilderink möchte,m wird das Druckmittel der Zuwendung eingesetzt. Das ganze könnte dann in etwa so aussehenen: Also es tut mir leid, Sie möchten mich ja nicht weiter unterstützen. Da war ja noch das Darlehen, was ich Ihnen in der Notlage mal zugestanden habe. In diesem Fall muss ich das nun sofort zurückfordern, den....

Also in unseren Augen ist hier die Darlehenesgewährung nichts weiter als eine Vorbereitungshandlung, um den freien Willen einer Person, eines Unternehmens etc. zu späteren Zeitpunkt für jene unfreiwillig beeinflussen zu können.

Unserer Ansicht nach ist das hier die Vorbereitungshandlung auf die spätere Einzelnormerfüllung gemäß § 240 StGB - Nötigung zu ermöglichen. Tritt dies ein ist Vorsatzhandlung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gegeben.

Ein weiteres verwerfliches Vorgehen - falsche Identitäten etc.

Per Definition ist die Identität eines Menschen durch:

Nachname(n)

Vorname(en)

Geburtstag

Geburtsort

Eine Person - Viele Identitäten
Eine Person - Viele Identitäten

bestimmt. Die Änderung eines einzigen dieser Merkmale ist die Manipulation der Identität. In der Regel kann man sich nennen, wie man möchte, solange man im Rechtsverkehr stets seine richtigen Personalien, also seine richtige Identität nutzt. Soll die Identitätsverzerrung jedoch zur Täuschung im Rechtverkehr genutzt werden und eine spätere Strafverfolgung erschweren oder gar unmöglich machen, ist es selbstredend eine klare Vorsatzhandlung.

Jedoch haben wir Belege dafür (Im Dokumententeil des Mitgliederbereichs zu finden), dass Herr Dr. Wilhelm Wilderink mehrfach bei notariellen Beurkundungen falsche Angaben zu seiner Identität machte und so in Grundbücher verfälschte Identitäten gelangten. Wir sind gerade mit verschiedenen Stellen dabei alle Grundbuchauszüge zusammenzutragen und Unregelmäßigkeiten aufzudecken Nach Abschluss werden wir jede Unregelmäßigkeit anfechten und resultierend aus einer Strafbaren Handlung die entsprechend betroffenen Wilderink Bilanzfälschung Objekte der jeweiligen Kommune, dem Land oder dem Bund zur Verwertung zuführen, auch wenn dies Jahrzehnte her sein sollte. Ob jedoch der Notar falsche Dokumente vorgelegt bekommen hat, oder ob das im Wissen des Notars geschah ist nicht bekannt. DAs prüfen derzeit zuständige Behörden.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Comments on “Die fragwürdigen Geschäftspraktiken des Herrn Dr. Wilhelm Wilderink”

Leave a Reply

Gravatar